Hummus

Gesund und megalecker. Zubereitungsweise: simpel.

Hummus

Wenn´s schnell gehen soll:

1 Kleine Dose Kichererbsen

2El Tahin (Sesampaste aus dem türkischen Bakal)

Saft einer Zitrone

2 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer,gem. Kreuzkümmel, Paprikapulver, Olivenöl

glatte Petersilie

Die Kichererbsen abgießen und den Saft auffangen, diese mit allen Zutaten außer dem Olivenöl und der Petersilie in der Küchenmaschine pürieren.

Ist die Konsistenz nicht cremig ein wenig des Kichererbsensuds hinzufügen. Abschmecken, nach Bedarf nachwürzen.

Das Püree portionsweise auf  die Teller streichen.

Seperat wird nun ein Mix aus Zitronensaft, Olivenöl, Paprikapulver ( wer es gern scharf mag , nimmt Pulbiber)

Dieser Mix wird nun löffelweise über das Püree gegeben.

Abschliessend wird alles mit gehackter, glatter Petersilie gekrönt.

Guten Hunger.

Überschuß

hatte ich dieses Jahr an Hollunderblüten, der Vorrat an Sirup war aufgefüllt. So wurde kurzerhand mit den verbleibenden Blüten Hollunderblütengelee hergestellt.

oll

 

12 Hollunderblütendolden

1l Wasser

1 Zitrone

Die Dolden werden mit Wasser übergossen, die Zitrone in Scheiben geschnitten und obenauf gelegt. Das Behältnis schliessen und einen Tag ziehen lassen. Dann werden die Blüten durch ein Sieb ( besser durch ein Tuch) abgegossen. Der Sud wird in einem Kochtopf aufgefangen und man fügt noch den Saft einer Orange hinzu, ebenso 600g Gelierzucker. Das Ganze aufkochen lassen, Gelierprobe machen und in sterile Gläser abfüllen. Fertig.

Guten Hunger

Der Sommer meldet sich zurück

Und da empfiehlt es sich, nicht viel Zeit in der Küche zu verbringen. Was passt da besser, als Kısır zuzubereiten? Eingedeutscht: Bulgursalat.

KısırMann oder Frau nehme:

1,5 Tassen groben Bulgur ( der feine ist Köftelikbulgur)

1,5 Tassen heißes Wasser

Das Wasser über den Bulgur giessen und quellen lassen, der Bulgur sollte  noch bißfest sein, wenn er weiterverarbeitet wird. Ist er allerdings noch zu hart, dann noch etwas Wasser nachgießen.

Salz, Pfeffer, Cumin, Pulbiber ( grobes Chilipulver),

Paprika edelsüss nach Gusto zufügen

1El Biber salcasi ( Paprikamark) alternativ Tomatenmark

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 Tomaten

1 Tasse gehackte, glatte Petersilie

1/2 Tasse Olivenöl

 Saft einer Zitrone alternativ Granatapfelessig

Als Beilage gab es bei uns Hähnchenbrust im Knuspermantel. Yummi, lecker.

Allaha ısmarladık!

Türkei

Und was tut Frau, wenn sie wieder im heimischen Nest ist? Erst mal gutes biber salçası selbst machen. Was ist das nun wieder? Nichts weiter als Paprikamark. Schmeckt ein vielfaches besser als Tomatenmark. Deshalb ran ans Werk.

Zwei Kilo rote Paprika werden, entkernt, entstielt, gewaschen und in größere Stücke geschnitten. Diese werden dann mit einem halben Glas Wasser ca 30 min. geköchelt.

Wenn die Paprika nun weich ist, kann man sie häuten, ich allerdings habe das nicht getan, weil ich es überflüssig finde. Dann wird die Paprika gut püriert. Unter Zugabe von 2 El Meersalz weitere 30 min. köcheln lassen.

Die Masse müsste nun eigentlich auf ein großes Blech gestrichen werden und tagelang unter wenden in der Sonne trocknen. Bei lediglich zwei Kilo Paprika kann man das ganze allerdings beschleunigen und das Blech bei 180° Grad für ca. 2 Stunden in den Backofen schieben. Regelmässig durchrühren nicht vergessen.

Unter das Mark wird nun ein guter Esslöffel Olivenöl gerührt und alles in ein Schraubglas gefüllt.

biber salçası

Der kleine Aufwand lohnt sich. Es gibt den Gerichten ein völlig neues Aroma. Guten Hunger

Weiter geht´s

Diesmal mit dem Bus von Adana nach Gaziantep. Warum mit dem Bus? Zum einen hasse ich Autofahren und zum anderen lohnt sich der Zeitaufwand mit dem Flieger nicht wirklich und Busreisen durch die Türkei sind inzwischen grandios. Klimaanlage, Internet, Tv-Anschluss, Spielekonsole, Bordservice und eine phantastische Aussicht aus dem Fenster garantieren ein tolles Fahrvergnügen für wirklich kleines Geld. Neben den typischen Tourihochburgen war ich schon an vielen Orten in der Türkei, allerdings noch nie in Gaziantep. Gesamturteil: In Gaziantep war ich bestimmt nicht zum letzten Mal. Es ist eine tolle, sehenswerte Stadt, die viel bieten hat.

Gaziantep