Art Journaling

gibt es diesmal bei Creavil zu sehen.

Ich persönlich halte davon gar nichts. Eine Art Tagebuch führt man doch nicht öffentlich………oder doch? Jeder wie er es braucht.

Wie Dani es beschrieben hat, dreht es sich um Worte, in meinem Fall um Creavil. Darf also öffentlich gemacht werden

7 Gedanken zu “Art Journaling

  1. dein wortspiel gefällt mir, wär ich nie drauf gekommen…

    übrigens würde ich „journal“ nicht mit „diary“ gleichsetzen… eher mit einer art „magazin“… und das muss nicht unbedingt privates preisgeben (sofern man nicht durch seine ganze kunst in/direkt ja sowieso auch private einstellungen ausdrückt… lässt sich vermutlich gar nicht vermeiden). und jetzt geh ich erst mal bei creavil kucken, was die wollen…;)

  2. dein werk geflällt mir total gut. finde auch, ein aj hat nichts mit den täglichen persönlichen höhen und tiefen zu tun. es ist einfach nur für das tägl./wöchentl. od. monatl. austoben mit farben, schnipseln usw. da. und da „kunst“ ja für sich alleine sprechen sollte, bedarf so eine seite eigentlich auch nicht allzuviel text. bin ich jedenfalls der meinung.

  3. Hallo Fatma, die Challenge, die erste für mich, hat etwas für sich: Man findet Inspiration. Dein Art-Journal und die Gedanken, die Du Dir dazu gemacht hast, haben etwas gleichermaßen Inspiratives: Deine Farben, die gesetzten Stempel, das Wortspiel, sind sehr harmonisch und phantasievoll. Und Du regst an: Was gebe ich preis von mir, ob durch Worte (Tagebuch) oder durch meine Werke… Vielen Dank für die Anregungung (zum Denken und Werkeln)

  4. Ich da nicht so Eurer Meinung. Jegliche Art von Kunst, Herumexperimentieren etc. trägt doch schon etwas persönliches in sich. Wenn ich mich austobe, dann spielen da immer Stimmung und Gedanken mit rein. Insofern ist das Art Journal schon eine Art Tagebuch. Ausserdem muss man ja nicht plump und offen preisgeben was einen beschäftigt, sondern kann das „verpacken“ und eben, es müssen ja nicht immer viele Worte sein. Btw, Deine page finde ich klasse Fatma.

  5. Ich sehe es auch nicht wirklich als Tagebuch, aber ich bin auch nicht „in“ in dem was ich tue und denke!
    Deine Seite finde ich sehr gelungen, schöne Farben und Details

    LG
    Annchen

  6. Hach Fatma, mir gefällts sehr und künstlerisch macht man doch in allen seinen Werken etwas seelenstriptease (wird das so geschrieben??) – gerade DU! Deshalb komm ich doch so gern hier gucken, das macht deine Werke so einzigartig, auch wenn ich nicht immer den Hintergrund verstehe – z.B. „Einfälle“…
    lg
    Kati

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s